01
Journal for Christian reflections in the context of social sciences and humanities

current issue

Potentiale und Risiken der Implementation des Theologieunterrichts in Studienprogrammen der Sozialen Arbeit
Przygoda Wies³aw
Soziale Arbeit ist im grundlegenden Sinn eine Form von Hilfe für Menschen in sozialer Notlage. Es ist auch eine wissenschaftliche Disziplin innerhalb der Sozialwissenschaften, deren Ziel es ist, das praxeologische Unterstützungsmodell zu entwickeln und zu vervollkommnen
um ein eff ektives psychosoziales Funktionsniveau zu erreichen. Ende des 20. Jahrhunderts wurde die soziale Arbeit als ein eigenständiger Studiengang ins Leben gerufen, der auf eine professionelle Vorbereitung von Sozialarbeitern für ihren zukünftigen Beruf abzielte. Einige Universitäten haben sie an der Theologischen Fakultät eingerichtet, was einige Hoff nungen bei der Entwicklung der Disziplin gibt, aber auch gewisse Zweifel aufkommen lässt. Man kann sie in der Frage zusammenfassen: Inwieweit kann die Theologie beim Studieren der Sozialen Arbeit und der professionellen Vorbereitung künftiger Sozialarbeiter behilfl ich sein, und inwieweit ist sie als ein Hindernis anzusehen, das dem Streben nach diesen Zielen im Wege steht? Der Autor versucht diese Probleme unter Berücksichtigung der Erfahrungen der Katholischen Universität Lublin Johannes Paul II. zu lösen. Der Autor analysiert Studiencurricula und bewertet mögliche Nutzen und Risiken der sozialen Arbeit an der Theologischen Fakultät.

 open   save 

back to table of contents of the current issue

© 2011-2018 Faculty of Theology, University of South Bohemia

webmaster@caritasetveritas.cz